Naziaufmarsch am 09.03.13 – Und jährlich grüßt der Nazischeiss!

2011, 2012, 2013 … Soest reiht sich ein in die Chronik der Städte mit jährlichem Naziaufmarsch.

Wovor AntifaschistInnen bereits in Bezug auf den ersten Naziaufmarsch 2011 warnten, ist spätestens jetzt Realität. Am 9.3.2013 wollen wieder Nazis durch die Soester Innenstadt marschieren und in diesem Fall Bezug auf das Urteil bzw. die vom Bundesgerichtshof abgelehnte Revision im Fall Kayahan B. nehmen. Der Aufmarsch ist wiederum von dem einschlägig bekannten Sascha K. aus Hamm (bzw. Bielefeld) angemeldet worden unter der Partei „Die Rechte“.

Organisation von außerhalb, woher auch sonst?!

Es ist ruhig geworden um die „Naziszene“, wenn sich das überhaupt so sagen lässt, in Soest. Weder die typischen Wochenendsaufgelage am Bahnhof, noch das Umherstreifen der Naziskins plus Anhang in der Innenstadt ist noch beständig, von Aktivismus ganz zu schweigen. Auch die „Freie Kameradschaft Soest“ lässt nichts mehr von sich hören oder sehen. Zwar gibt es Gerüchte über geplante Aktivitäten aus dem Umfeld eines Mitglieds der Partei „Die Rechte“, jedoch bleibt abzuwarten, ob im Zuge des geplanten Aufmarsches tatsächlich mit vermehrten Aktionen der Soester Nazis zu rechnen ist oder ob es sich wie üblich um „heiße Luft“ handelt. Es bleibt abzuwarten, was nach dem Aufmarsch geschieht.
Der Anmelder und die OrganisatorInnen kommen nicht aus Soest ,sondern, wie schon erwähnt, aus Hamm und Umgebung. Der Anmelder des Aufmarsches ist seit dem Verbot der „Kameradschaft Hamm“ in der Partei „Die Rechte“ organisiert und sitzt in führender Position im Kreisverband Hamm. Dies zeigt, dass es eine ununterbrochene Fortführung von Aktivitäten um die verbotenen Kameradschafte gibt und staatliche Verbote nicht ausreichen.

Was tun gegen den Nazischeiss?

Nachdem die Soester Polizei, unter waghalsigen Behauptungen, die Aufrufe zu Blockaden im vergangenen Jahr als „kriminell“ dargestellt hat, wollen wir dieses Jahr mit kreativem Protest rund um die Route den Nazis gehörig den Tag und ihren Aufmarsch versauen. Seid kreativ und überlegt euch effektive Aktionsformen, um den Naziaufmarsch zu stören!
Kommt am Samstag ab voraussichtlich 11 Uhr in die Innenstadt und unterstützt uns in unserem Vorhaben! Bleibt informiert via Twitter, unserer Mobi-Homepage, oder Facebook.

Let´s fight white Pride! – In Soest und anderswo!